Erfahrungen

Hier finden Sie Berichte von Menschen, die Wasserstoffwasser trinken und von ihren Erfahrungen berichten.

Wenn Sie Erfahrungen gemacht haben beim Trinken von Wasserstoffwasser, freuen wir uns wenn Sie hier ein Kommentar hinterlassen und von Ihren Erfahrungen berichten.

17 Kommentare

  1. Wir haben uns einen Dispenser zugelegt, da wir unser Leitungswasser mit einem Filter samt Verwirbelungsaufsatz filtern, somit kommt ein Wasserionisierer für uns nicht in Frage. Der zweite Grund ist der, das wir in den Monaten April bis Anfang November Wasser einer in der Nähe liegende Quelle nutzen möchten, also einfach den Behälter damit füllen können.

    Ein Unterschied zu dem Wasser aus dem Filter ist der, das uns das mit Wasserstoff angereicherte weicher, also insgesamt angenehmer, schmeckt. Dadurch trinken wir auch etwas mehr Wasser .Gesundheitliche Auswirkungen, wie sie von anderen hier beschrieben worden sind, sind bei uns bisher nicht so vordergründig aufgefallen.

    Insgesamt ist der Dispenser durch die einfache Bedienung in unserer Familie positiv angenommen worden, der einzige Nachteil, der uns bis jetzt aufgefallen ist:
    man muss tatsächlich erst ca. 100 ml abfließen lassen um in den Bereich von 800 bis 900 ppb ( gemessen mit H2-Blue-Tropfen) zu kommen. Wir fangen allerdings diese erste Flüssigkeit auf und füllen sie gleich oben in den Behälter wieder ein (zu schade für den Außguss).

    Der Leistungsbedarf liegt bei unserem Gerät und dem verwendeten Leitungswasser zwischen 2,4 bis 2,8 Watt. Auch die Wasserstoffbläschen sind sehr klein zu anderen Geräten die wir im Vorfeld getestet hatten.

    Rundum sind wir sehr zufrieden und hoffen das die Funktionalität sich auch über die nächsten Jahre hinaus auch hält.

  2. Christine Eßletzbichler

    Was sagen sie zum Kangen Wasser mein Mann hat so ein Gerät gekauft.
    Ist das ähnlich ihren Geräten, kann nur sagen einige Erfahrungsberichte sind so verlaufen wie bei mir.
    Wieviel soll man davon trinken, es gibt veschiedene pH Werte was ist ideal für meinen Körper?
    Was kosten diese Geräte, die sie beschreiben.
    Schöne Grüße Christine Eßletzbichler

    • Die Wirkung des ionisierten basischen Aktivwassers („Kangen-Wasser“ ist nur ein Markenname dafür) beruht auf dem molekularen Wasserstoff (= Wasserstoff-Gas, die kleinen Bläschen, die auf der basischen Seite entstehen). Allerdings ist im ionisierten basischen Aktivwasser insgesamt nicht mehr Wasserstoff enthalten, da die OH- – Ionen je ein Wasserstoffatom weniger haben als Wasser H2O.
      Der pH-Wert im ionisierten basischen Aktivwasser ist ungepuffert und deshalb nur sehr marginal wirksam.

  3. TORTA MARION, am 9.Oktober, 21 h

    Ich habe seit vier Tagen mein Hy Zen Gerät. Ich trinke täglich zwei Liter Wasserstoffwasser und muss sagen, es geht mir sehr gut. Meine Energie ist zurückgekommen. Meine Kreuzschmerzen werden täglich weniger. Wir sind neun Personen im Haushalt und ich komme nicht mehr nach, mit der Zubereitung von Wasserstoffwasser. Unsre Kids fliegen förmlich darauf. Ich brauche auch nicht mehr lange überlegen, ob und welche Getränke ich kauf, wir trinken nur noch Wasserstoffwasser. Ich glaube, dass dies eine der besten Investitionen war, die ich getätigt habe!

  4. Ich nehme Anolyt und Katholyt-Basisches Wasser ph 8,5.Nach 3 Tagen konnte ich das Basische Wasser nicht mehr trinken,mein Hals ist eng geworden,mein Kehlkopf brannte irrsinnig,konnte kaum schlucken.Ich habe gehört,dass man generell mit Bas.Wasser beginnen soll,ist das richtig?Ich finde leider keine Literatur darüber,wie sich diese 2 Wasser (alkal.Wasser und saures Wasser) mit- oder nacheinander anwenden lassen.Können Sie mir dabei helfen?Ich danke ihnen Grüsse B.Grossi

  5. Seit ca. 3 Wochen trinke ich nun das Wasserstoffwasser und muß sagen, daß ich es sehr gerne trinke und das Gefühl habe, mehr Energie zu besitzen. Besonders gerne bereite ich mir mit dem Tee-Sieb meinen Tee zu. Ich habe die Erfahrung gemacht, daß ich schwarzen Tee auf diese Art und Weise sehr gut vertrage. Vorher war das nicht der Fall.Der Wasserstoff verhindert die Oxidation des Tees. Prima Sache. Leider schließt der Deckel des Tee-Siebs nicht mehr. Man hat mir aber von Seiten der Firma Ersatz versprochen. Darauf freue ich mich. Von mir eine klare Kaufempfehlung!

  6. Da ich schon vorher meinen Körper entgiftet habe, merkte ich nur die ersten 2 Tage ein leichtes ziehen am Kopf. Jeweils immer nur kurzzeitig. 3 – 4 Liter am Tag sind angenehm zu trinken. Der Redoxwert liegt ca. bei -480. Meinen Blumen bekommt es sehr gut, ein Ableger nach dem anderen wird mir geschenkt. Habe sie vorher immer mit Osmosewasser gegossen, aber nicht solch Reaktionen gehabt, wie mit dem HyZen Wasser.

  7. Wasserstoffwasser trinken wir jetzt schon einige Wochen ohne negative Feststellungen. Allen geht es besser und die Energie hat zugenommen, eine Lustlosigkeit gibt es nicht mehr. Wir waren aber auch vorher gesund und haben trotzdem diese Kraftgewinnung festgestellt. Sehr krank war mein Hund aus dem Tierheim, er hörte schwer und riechen klappte auch nicht. Hinten hatte er Artrose und mittlere HD. Auch eine totale Schilddrüsenunterfunktun mit T4 0,3 als Wert. Er trinkt das Wasser mit Leidenschaft, bekommt aber parallel auch andere Naturmittel. Jetzt fehlt ihm aber nichts mehr er hört wie ein Lux und kann als Fährtenhund arbeiten. Seine T4 Werte liegen über 1,3, wir werden bald wieder neu prüfen lassen. Er ist der sichtbare Beweis wie Wasserstoff auf uns wirkt. Auch die Gewichtsreduktion bei meinem Hund und bei mir klappt so hervorragend. Ich möchte das Wasserstoffwasser nicht mehr missen und es schmeckt auch viel besser.

  8. Manfred 61 Jahre – Seit 14 Tagen trinke ich täglich 2 Liter Wasserstoffwasser. Nach 3 Tagen verschwand mein unterer Lendenwirbelsäulen-Schmerz (durch Z.n. BS-Vorfall vor 5 Jahren und Spinalkanal-Enge bedingt) und ich gewann mehr Beweglichkeit im Kreuz. Dieser Zustand hält seit 11 Tagen an. Ich kann mehr Wasser trinken als zuvor, „es trinkt sich gut“. Bei meiner CFS habe ich insgesamt mehr Energie und Ausdauer und das Denken ist weniger „benebelt“. Dieser Zustand hält nun seit 11 Tagen an.

  9. Barbara F, 76 Jahre

    Vor 6 Wochen bekamen wir ein HyZen Gerät zur Wasserstoff-Wasser-Zubereitung.
    Das Wasser war von Anfang an sehr gut zu trinken.
    Ich bemerke jetzt eine größere Leichtigkeit im Alltag, die sich auf alle Tätigkeiten angenehm auswirkt.
    Ich bin gespannt, was sich weiter noch tut.
    Vorher hatten wir Wasser aus einem Wasserionisierer getrunken.
    Vielen Dank!

    • Barbara F, 76 Jahre

      Ergänzung: In den letzten Jahren musste ich nach einm Tag Arbeit in unserem großen Garten immer einen Tag Pause einlegen.
      Jetzt waren fünf Tage Gartenarbeit ohne Pause möglich und ohne das Gefühl am abend, „schlapp“ zu sein.
      Die Leichtigkeit ist wieder da!

    • Barbara F, 76 Jahre

      Ergänzung: In den letzten Jahren musste ich nach einem Tag Arbeit in unserem großen Garten immer einen Tag Pause einlegen.
      Jetzt konnte ich 5 Tage hintereinander im Garten arbeiten, ohne am Abend „schlapp“ zu sein.
      Die Leichtigkeit ist wieder da!

  10. Sabine H., München

    Also ich bin ganz begeistert von der Wirkung des Wasserstoffwassers. Ich nehme es erst seit drei Tagen und spüre schon, dass meine entzünglichen Stellen im Gesicht sich mehr uns mehr beruhigen. Auch kann ich seither viel mehr Wasser trinken und mein Urin ist seither nur noch klar. Einen so klaren Urin hatte ich noch nie in meinem Leben. Was auch immer das heißen mag. Ich werde nun weiter beobachten und meine Erfahrungen nach einiger Zeit hier wieder niederschreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • das ist ein bild